Die Deutschen Burschenschaften

von Klaus Kunze Die Deutschen Burschenschaften Rettungskapseln freien Denkens Die allgemeinpolitische Bedeutung von Burschenschaften und anderen Studentenverbindungen tendiert heute gegen null. Ihre Funktion als Rückzugsort freier Gesprächskultur und demokratischer Willensbildung ist aber unersetzlich. Wenn es eine Tradition der Burschenschaften gibt, besteht sie im Verbotenwerden. Verboten wurden sie mit den Karlsbader Beschlüssen von 1819, und 1935„Die Deutschen Burschenschaften“ weiterlesen

Die Birkler singen Balladen, Minnelieder und Volkslieder

von Hanno Borchert Die Birkler singen Balladen, Minnelieder und Volkslieder Vom Hohen Mittelalter bis in die Gegenwart Deutschlands Lieder der Heimat und des Volkes sind sozusagen ein musikalisches Handbuch der eigenen Kulturgeschichte, damit auch ein Spiegelbild der politischen Geschichte. Sie sind darüber hinaus eine vielfach gegliederte Landeskunde in Wort und Ton. Volkslieder stellten immer das„Die Birkler singen Balladen, Minnelieder und Volkslieder“ weiterlesen

Ökologie, Naturschutz und Nachhaltigkeit

von Florian Sander Ökologie, Naturschutz und Nachhaltigkeit als konservative Grundwerte Für den Paradigmenwechsel zu einer unitarischen Ethik Ist aktuell von Ökologie, Nachhaltigkeit, Umwelt- und Naturschutz die Rede, ist der Gedanke an Klimawandel und Klimaschutz nicht fern. Nicht erst seit Greta und den einschlägigen sozialen Bewegungen, die das Thema ganz nach oben auf die politische Agenda„Ökologie, Naturschutz und Nachhaltigkeit“ weiterlesen

Die Auflösung des deutschen Volkes

von Klaus Kunze Die Auflösung des deutschen Volkes Das deutsche Volk befindet sich in heller Auflösung. Diese Auflösung wurde von langer Hand geplant und wird jetzt quasi generalstabsmäßig durchexerziert. Das ist keine Verschwörungstheorie, sondern das nüchterne Resultat eines Blickes auf die Fakten und auf die politischen Absichten der maßgeblichen Akteure. Das deutsche Volk ist ein„Die Auflösung des deutschen Volkes“ weiterlesen

Ernst Rudorff

von Heinz-Siegfried Strelow Ein Portrait Ernst Rudorffs, des Begründers der Natur- und Heimatschutzbewegung »Mächtige moderne Kulturbewegung entfacht« Die 1913 von dem Lebensphilosophen Ludwig Klages verfaßte Schrift »Mensch und Erde« gilt auch heute noch zu Recht als einer der wichtigsten Meilensteine auf dem Weg zur ökologischen Bewußtseinsbildung. In eben dieser Broschüre findet sich, gewissermaßen als mahnende„Ernst Rudorff“ weiterlesen

Oimara – Liedermaching von der Alm am Tegernsee

von Hanno Borchert Oimara Liedermaching von der Alm am Tegernsee Mein erster Gedanke nach zwei Gläsern feinstem Montalcino: Diese Mucke muß über Bayerns Grenzen in strahlendem Glanz ertönen (ne, echt!), unbedingt einer größeren Öffentlichkeit bekannt gemacht werden. Darauf werde ich später zurückkommen. Also jetzt. Aber erstmal ist Mitternacht durch und an Schlafen vorerst nicht mehr„Oimara – Liedermaching von der Alm am Tegernsee“ weiterlesen

Paradies als Heimat, Heimat als Paradies

Der Sonntagsspaziergang, Öl auf HolzKarl Spitzweg, 1841 von Günther Nenning Paradies als Heimat, Heimat als Paradies I. Das Paradies gibt es Das Paradies gibt es nicht. Doch, das Paradies gibt es. Es gibt die „Heimat, wo wir noch nie waren“ (Ernst Bloch). Es gibt den „Schatten an der Mauer, von Ästen bewegt im Mittagswind, Teilnahme„Paradies als Heimat, Heimat als Paradies“ weiterlesen

Die Macht des Symbolischen

von Klaus Kunze Die Macht des Symbolischen Die Chancen rationaler Politik stehen schlecht. Die Massen-Medien-Demokratie belohnt es nicht, Interessen rational vorzutragen und zu vertreten. Ihre Spielregeln begünstigen Strömungen, die sich emotional geben und diese Gefühle in Form bestimmter Symbole gießen. Symbolon nannten schon die antiken Griechen ein Wiedererkennungszeichen unter Freunden. Mit dem Verb symballein bezeichneten„Die Macht des Symbolischen“ weiterlesen

Die russische Ethnos-Theorie

Ilja Jefimowitsch Repin – Die Saporoger Kosaken schreiben dem türkischen Sultan einen Brief https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/79/Ilja_Jefimowitsch_Repin_-Reply_of_the_Zaporozhian_Cossacks-_Yorck.jpg von Dr. Christian Böttger Die russische Ethnos-Theorie Kultur versus Ethnos Seit dem 9. September 2014 hat das „Staatliche Museum für Völkerkunde“ in München einen neuen Namen. Jetzt heißt es „Museum Fünf Kontinente“. Besonders originell ist die Begründung für die Umbenennung, die„Die russische Ethnos-Theorie“ weiterlesen

Wer von den Völkern nicht reden will, soll von den Menschen schweigen.

von Henning Eichberg Wer von den Völkern nicht reden will, soll von den Menschen schweigen. Fragmente zur neuen Unübersichtlichkeit Staaten verschwinden (1.) Innerhalb von zwei Jahren – seit 1989 – sehen wir drei oder vier Staaten Europas auseinander- oder zusammenbrechen: DDR, Sowjetunion, Jugoslawien, Tschechoslowakei. Warum gerade diese? Sicher ist: bei ihnen allen handelt es sich„Wer von den Völkern nicht reden will, soll von den Menschen schweigen.“ weiterlesen