Vom Nationalstaat zum Gesinnungsstaat

von Klaus Kunze Vom Nationalstaat zum Gesinnungsstaat 2013 nahm Merkel bei einer CDU-Wahlparty ihrem Generalsekretär Hermann Gröhe ein schwarz-rot-goldenes Fähnchen aus der Hand. Es sollte nicht mit aufs Bild. Das war kein Ausrutscher der Kanzlerin. Die Funktionärskaste der Union hat sich vom deutschen Volk verabschiedet. Sie macht sich dadurch koalitionskompatibel zu den notorischen Deutschlandhassern linker„Vom Nationalstaat zum Gesinnungsstaat“ weiterlesen

Was Volks- und Völkerkunde zur Klimadiskussion beitragen können

von Dr. Christian Böttger Was Volks- und Völkerkunde zur Klimadiskussion beitragen können Im Mai 2019 fand unter dem Titel: „Annalena Baerbock vor Ort“ eine Open-Air-Veranstaltung statt. Dort führte die Grünen-Politikerin, in freier Rede und etwas holprig, Folgendes aus: „Ich hab´ letztens gelesen, bei der BBC ist das so, die sagen, unsere öffentlichen Kanäle sind aufgrund„Was Volks- und Völkerkunde zur Klimadiskussion beitragen können“ weiterlesen

Von der Sehnsucht nach Unvernunft

von Hans Wulsten Nein, früher war nicht alles besser. Mit „früher“ meine ich nicht 1887, auch nicht 1933 oder gar 1945. Ich denke gerade so an die Zeit um 1975. Da war ich 26 Jahre alt, voller Kraft in den Lenden und voller Ideen im Kopf. Oder umgekehrt. Es gab noch kein Internet, aber der„Von der Sehnsucht nach Unvernunft“ weiterlesen

Die junge Generation in Deutschland in Gefahr: Schulden und Hypotheken für unsere Nachkommen.

von Generalmajor a.D. Schultze-Rhonhof Die junge Generation in Deutschland in Gefahr: Schulden und Hypotheken für unsere Nachkommen. Das Pech der jungen Generation Junge Leute in Deutschland stolpern heute unvorbereitet und uninformiert in eine sehr riskante Zukunft. Es ist dies erstens die hoch-riskante Zukunft unserer Euro-Währung, die seit den EZB-Finanzmanövern nicht mehr ausreichend gedeckt ist. Ein„Die junge Generation in Deutschland in Gefahr: Schulden und Hypotheken für unsere Nachkommen.“ weiterlesen

Der transzendente Wald

von Klaus Kunze Der transzendente Wald Der grüne Gott In ohnmächtiger Wut verteidigen linke Rodungsgegner Forsten wie den Hambacher Forst und vormals manchen anderen. Für nüchtern rechnende Planer schlagen sie ihre Schlachten gegen die Polizei ohne Sinn und Verstand. Dabei haben sie einen rechten literarischen Vorgänger. Der ostpreußische Kriegsheimkehrer Ernst Wiechert hatte 1922 in der„Der transzendente Wald“ weiterlesen

Menschenwürde und der Atomisierungstotalitarismus der Mitte

von Florian Sander Menschenwürde und der Atomisierungstotalitarismus der Mitte Der Begriff der Menschenwürde in seiner verfassungsrechtlichen und politischen Bedeutung Die Menschenwürde ist in aller Munde. Genau genommen war sie dies schon seit Gründung der Bundesrepublik – rekurriert doch eben immerhin Artikel 1 des Grundgesetzes auf jene „Würde des Menschen“ und hebt sie in einen verfassungsrechtlichen„Menschenwürde und der Atomisierungstotalitarismus der Mitte“ weiterlesen

Welt ohne Menschen: Die antihumane Wende

von Dr. Winfried Knörzer Welt ohne Menschen: Die antihumane Wende Der Mensch lebt von seiner Umwelt. Mit allem, was er tut, verbraucht und verändert er Natur. Menschliches Leben geht zu Lasten der Umwelt. Der Umstieg von Kohle und Öl auf Windkraft zerstört Landschaft und tötet Vögel, die von den Rotorblättern zerfetzt werden. Der Verzicht auf„Welt ohne Menschen: Die antihumane Wende“ weiterlesen

Die Feuernacht 1961 in Südtirol – eine Dokumentation

Diese Dokumentation, die anläßlich des Gedenkens an die Geschehnisse in Südtirol vor 10 Jahren, also zur 50. Wiederkehr des Jahrestages der Anschläge durch südtiroler Freiheitskämpfer, vom Sender RAI in Bozen ausgestrahlt wurde, zeichnet sich weitgehend durch Sachlichkeit und Ausgewogenheit aus. Die Feuernacht vom 11. auf den 12. Juni 1961: Wie kam es zu den Anschlägen„Die Feuernacht 1961 in Südtirol – eine Dokumentation“ weiterlesen

60 Jahre Feuernacht – Das große Interview mit Dr. Eva Klotz

Vor 60 Jahren, in der Herz-Jesu-Nacht (vom 11. auf den 12. Juni) 1961, sprengten Süd-Tiroler Freiheitskämpfer an die 40 Strommasten in die Luft, um die Weltöffentlichkeit auf das Süd-Tirol-Problem aufmerksam zu machen. Es war der Höhepunkt des Widerstandes gegen die Unterdrückung durch den italienischen Staat. Im ausführlichen Interview spricht die langjährige Landtagsabgeordnete und Tochter des„60 Jahre Feuernacht – Das große Interview mit Dr. Eva Klotz“ weiterlesen

Lassalle, Heller und das verratene Erbe des deutschen Sozialismus

von Dr. Dr. Thor von Waldstein Lassalle, Heller und das verratene Erbe des deutschen Sozialismus I. Als der 28jährige Kieler Habilitand Hermann Heller 1919 zu den Sozialdemokraten stieß, war der Geist Ferdinand Lassalles, der den Vorläufer der SPD, den Allgemeinen Deutschen Arbeiterverein (ADAV), 1863 in Leipzig gegründet hatte, seit fast einem halben Jahrhundert tot und„Lassalle, Heller und das verratene Erbe des deutschen Sozialismus“ weiterlesen