Die solidarische Nation

Eine Buchbesprechung von Dr. Uwe Sauermann Die solidarische Nation Wer oder was ist ein Konservativer? Ein Soziologe, der hundertfünfzig Jahre oder weiter zurückblickt, kann diese Frage ohne Zweifel beantworten. Aber in der Gegenwart? Kremlastrologen witterten „Konservative“ in der Führung der KPdSU. In den USA griffen Neocons zur Macht, die einen „Mitfühlenden Konservatismus“ propagierten und entlegene„Die solidarische Nation“ weiterlesen

Die Unfreiheit ist ein Meister aus Amerika

von Klaus Kunze Die Unfreiheit ist ein Meister aus Amerika Nur nette Amerikaner Ich kenne persönlich nur nette Amerikaner. Meine ersten lernte ich auf dem Science-Fiction Weltkongreß in Heidelberg 1970 kennen: Ruhig, neugierig, aufgeschlossen – einfach freundliche Menschen. Sie sind nicht meine Feinde. Carl Schmitt hat den Unterschied zwischen einem individuellen Feind (lateinisch inimicus) und„Die Unfreiheit ist ein Meister aus Amerika“ weiterlesen

Das Stigma des Rassismus

von Dr. Winfried Knörzer Das Stigma des Rassismus Der atavistische Rausch, den eigenen, linken Machtwillen auszukosten Die Stigmatisierung des Gegners als wahlweise Rassist, Faschist, Diskriminierer, Sexist usw. ist die mit Abstand weitverbreitetste Form des politischen Kampfes in der heutigen Zeit. All diejenigen, die bis dahin noch der Illusion anhingen, in einem liberalen, demokratischen Rechtsstaat zu„Das Stigma des Rassismus“ weiterlesen

Der Antiquar im Niemandsland

von Hans-Ulrich Kopp Der Antiquar im Niemandsland – eine Ortsbestimmung Das Antiquariat Historica in Dresden feiert sein 30jähriges Bestehen Nicht nur in literarisch versierten Kreisen ist eine Sentenz bekannt, die Ernst Jünger in seiner Dankrede zur Verleihung des Literaturpreises der Freien und Hansestadt Bremen 1956 formulierte: „Ich habe die Erfahrung gemacht, daß man im Niemandslande„Der Antiquar im Niemandsland“ weiterlesen

Das Unbehagen am Konformismus: über die Auflösung aller Dinge, Deserteure und Waldgänger

von Klaus Kunze Das Unbehagen am Konformismus: über die Auflösung aller Dinge, Deserteure und Waldgänger Die Bilder des polnischen Malers Tomasz Alen Kopera Der Mann ohne Eigenschaften Während aus den Fabriken gleichförmige Produkte industrieller Massenfertigung strömen, tendiert die Massengesellschaft auch zur Vereinheitlichung ihrer Menschen. Machen wir uns nichts vor: Ob wir mit rot-weiße Fanschals des„Das Unbehagen am Konformismus: über die Auflösung aller Dinge, Deserteure und Waldgänger“ weiterlesen

Van Cleef, 1555: Dresdens älteste erhaltene Stadtansicht

von Bert Wawrzinek Van Cleef, 1555: Dresdens älteste erhaltene Stadtansicht Noch bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts hielt die Fachwelt Franz Hogenbergs Dresden-Kupferstich in Georg Brauns Städtebuch „Civitates orbis terrarum“ (1572) für die älteste erhaltene Ansicht Dresdens. Zwei frühere Prospekte von 1529 und 1547 fanden noch um 1800 Erwähnung; und – wenn sie überhaupt je„Van Cleef, 1555: Dresdens älteste erhaltene Stadtansicht“ weiterlesen

Autonomie für die Afrikaanse Nation! Ein Superethnos in Südafrika

Der Ethnologe Dr. Christian Böttger im Interview Autonomie für die Afrikaanse Nation! Ein Superethnos in Südafrika Im Oktober 2020 erschien das Buch: „Autonomie für die Afrikaanse Nation! Ein Superethnos in Südafrika“. Der Verfasser ist Dr. Christian Böttgers, ein Ethnologe aus Berlin, der im Lindenbaum Verlag bereits 2014 mit „Ethnos“ ein Buch über den Volksbegriff veröffentlicht„Autonomie für die Afrikaanse Nation! Ein Superethnos in Südafrika“ weiterlesen

Zum Volkstrauertag – Über den Tod im Leben

von Henning Eichberg Zum Volkstrauertag – Über den Tod im Leben Tecumseh ist lebendig. Sitting Bull ist unter uns. Hier spricht Pontiac, dort Handsome Lake, dort Crazy Horse. Big Foot hat das Massaker am Wounded Knee überlebt. Ebenso lebendig sind die Frauen der Sioux, der Cheyenne und der Irokesen, deren Namen wir nicht kennen. Die„Zum Volkstrauertag – Über den Tod im Leben“ weiterlesen

Der leidvolle Schicksalsweg der Deutschen in Rußland

von Dr. Christian Böttger Der leidvolle Schicksalsweg der Deutschen in Rußland In den Jahren seit der Wende in Osteuropa erlebte die Rückwanderung von Hunderttausenden Aussiedlern deutscher Herkunft aus den Staaten der GUS oder anderen Staaten Osteuropas einen mächtigen Auftrieb. Allein aus der ehemaligen Sowjetunion kamen in der Zeit zwischen 1990 und 2000 annähernd 2 Millionen„Der leidvolle Schicksalsweg der Deutschen in Rußland“ weiterlesen

Freie Medien statt Meinungsuniformierung

von Thor Kunkel Freie Medien statt Meinungsuniformierung Eröffnungsrede auf dem Kongress der Freien Medien, Berlin, am 10.10.2020 I. Guten Morgen meine Damen und Herren, ich freue mich Sie zum 2. Kongress der Freien Medien begrüßen zu dürfen. Wir haben ein straffes Programm, ich komme daher auch gleich zur Sache: Deutschland hat kein Politikproblem, sondern ein„Freie Medien statt Meinungsuniformierung“ weiterlesen