Interview mit Alain de Benoist: Drieu la Rochelle und Ernst Jünger – revolutionäre Konservative und die Bewahrung ewiger Werte

Interview von Benjamin Fayet mit Alain de Benoist Interview mit Alain de Benoist: Drieu la Rochelle und Ernst Jünger – revolutionäre Konservative und die Bewahrung ewiger Werte Alain de Benoist ist Schriftsteller und Journalist. Als Theoretiker der „Neuen Rechten“ war er an der Gründung der Zeitschriften Elements, Nouvelle École und Krisis beteiligt. Die Kritik an„Interview mit Alain de Benoist: Drieu la Rochelle und Ernst Jünger – revolutionäre Konservative und die Bewahrung ewiger Werte“ weiterlesen

Über Wahlhelfende, freiwillige Gleichschaltung und Hannah Arendt

von Matthias Matussek Über Wahlhelfende, freiwillige Gleichschaltung und Hannah Arendt In diesen Tagen hat der Bundeswahlleiter Briefe an die Wahlhelfer, Quatsch, die Wahlhelfenden (aller möglichen und unmöglichen Geschlechter) verschickt mit der frohen Botschaft, dass sie eventuell für die Vorzugsbehandlung einer Corona-Impfung in Betracht kämen sowie in den Genuss einer „Erfrischungspauschale“ von 25 Euro. Dass hier„Über Wahlhelfende, freiwillige Gleichschaltung und Hannah Arendt“ weiterlesen

Corona als politisches Phänomen – der verzögerte „Weltsystemcrash“ und die Horrorpropaganda der Herrschenden

von Dr. Jens Woitas Corona als politisches Phänomen – der verzögerte „Weltsystemcrash“ und die Horrorpropaganda der Herrschenden Die erstmalige Verhängung von Anti-Corona-Maßnahmen im März 2020 hatte, wahrscheinlich nicht nur für mich, den Anschein eines Putsches, mit welchem die Regierungen von Bund und Ländern jegliche politische Auseinandersetzung zugunsten einer von ihnen vorgegebenen Einheitsposition beenden wollten. Plötzlich„Corona als politisches Phänomen – der verzögerte „Weltsystemcrash“ und die Horrorpropaganda der Herrschenden“ weiterlesen

Was schulden wir den Ortskräften unserer Regierung?

von Klaus Kunze Um von ihrem vollständigen Desaster abzulenken, malen unsere Regierenden das Schicksal der Afghanen jetzt in den düstersten Farben. Für sie und ihre Propagandamedien sind alle Taliban üble Terroristen. Bald würden sie dazu übergehen, alle Frauen in komische Säcke mit Gucklöckern zu stecken, allen Dieben die Hände abzuhacken und alle Schwule von Häusern„Was schulden wir den Ortskräften unserer Regierung?“ weiterlesen

Die wahre Ideologie der Taliban

von Emanuel Pietrobon Die wahre Ideologie der Taliban Die Taliban sind nach zwanzig Jahren an die Macht zurückgekehrt, und wenn es nicht zu einer radikalen Wende kommt, beginnt für Afghanistan, Zentralasien und Eurasien eine neue historische Phase. Eine Phase, die nach Ansicht einiger durch eine Rückkehr zur terroristischen Instabilität der frühen 2000er Jahre – der„Die wahre Ideologie der Taliban“ weiterlesen

Der flüchtige Charme des Linksnationalismus

von Winfried Knörzer Der flüchtige Charme des Linksnationalismus Der Linksnationalismus vereint Elemente und Denkansätze politischer Richtungen, die gemeinhin als gegensätzlich und inkompatibel erachtet werden. Diese complexio oppositorum verleiht ihm einen hohen geistigen Reiz, der ihn insbesondere für nonkonforme, unkonventionelle Intellektuelle anziehend macht. Ein derartiges Mischwesen wird in der Kunstgeschichte als Chimäre bezeichnet, ein Ausdruck, der„Der flüchtige Charme des Linksnationalismus“ weiterlesen

Vom Nationalstaat zum Gesinnungsstaat

von Klaus Kunze Vom Nationalstaat zum Gesinnungsstaat 2013 nahm Merkel bei einer CDU-Wahlparty ihrem Generalsekretär Hermann Gröhe ein schwarz-rot-goldenes Fähnchen aus der Hand. Es sollte nicht mit aufs Bild. Das war kein Ausrutscher der Kanzlerin. Die Funktionärskaste der Union hat sich vom deutschen Volk verabschiedet. Sie macht sich dadurch koalitionskompatibel zu den notorischen Deutschlandhassern linker„Vom Nationalstaat zum Gesinnungsstaat“ weiterlesen

Was Volks- und Völkerkunde zur Klimadiskussion beitragen können

von Dr. Christian Böttger Was Volks- und Völkerkunde zur Klimadiskussion beitragen können Im Mai 2019 fand unter dem Titel: „Annalena Baerbock vor Ort“ eine Open-Air-Veranstaltung statt. Dort führte die Grünen-Politikerin, in freier Rede und etwas holprig, Folgendes aus: „Ich hab´ letztens gelesen, bei der BBC ist das so, die sagen, unsere öffentlichen Kanäle sind aufgrund„Was Volks- und Völkerkunde zur Klimadiskussion beitragen können“ weiterlesen

Von der Sehnsucht nach Unvernunft

von Hans Wulsten Nein, früher war nicht alles besser. Mit „früher“ meine ich nicht 1887, auch nicht 1933 oder gar 1945. Ich denke gerade so an die Zeit um 1975. Da war ich 26 Jahre alt, voller Kraft in den Lenden und voller Ideen im Kopf. Oder umgekehrt. Es gab noch kein Internet, aber der„Von der Sehnsucht nach Unvernunft“ weiterlesen

Die junge Generation in Deutschland in Gefahr: Schulden und Hypotheken für unsere Nachkommen.

von Generalmajor a.D. Schultze-Rhonhof Die junge Generation in Deutschland in Gefahr: Schulden und Hypotheken für unsere Nachkommen. Das Pech der jungen Generation Junge Leute in Deutschland stolpern heute unvorbereitet und uninformiert in eine sehr riskante Zukunft. Es ist dies erstens die hoch-riskante Zukunft unserer Euro-Währung, die seit den EZB-Finanzmanövern nicht mehr ausreichend gedeckt ist. Ein„Die junge Generation in Deutschland in Gefahr: Schulden und Hypotheken für unsere Nachkommen.“ weiterlesen