Akif Pirincci: Davor habe ich wirklich Angst

Ein Kommentar von Akif Pirincci

Akif Pirincci: Davor habe ich wirklich Angst

Nein, ich befürchte nicht, daß im Herbst oder Winter hier alles zusammenkrachen wird. Daß die Leute sich in „Wärmestuben“ wärmen werden, daß der Euro implodiert, daß große Teile der Industrie wegen Energieknappheit stillgelegt werden müssen und Millionen Menschen auf der Straße stehen, daß es zu gewaltsamen Aufständen kommen wird, weil die galoppierende Inflation die sprichwörtliche Butter vom Brot nimmt, alles andere sowieso, daß bestimmte Gruppen, die vom Staat leben, Mikro-Bürgerkriege entfesseln werden, weil ihr Geld nicht mehr pünktlich auf das Konto kommt, daß es größere Blackouts geben wird, daß Familien ihre Kinder nicht mehr richtig ernähren werden können und deshalb dann das ganze Scheißsystem schließlich kollabieren wird.

Akif Pirincci im ZDF-Mittagsmagazin: Ist Deutschland von Sinnen?

Meine Angst ist eine andere, ich fürchte mich vor dem Gegenteil. Daß SIE mit irgendwelchen Tricks wieder durchkommen werden, daß dieses Idiotenvolk sich von Monat zu Monat auch an die Armut und an die Ärmlichkeit, vor allem aber an das Chaos gewöhnen wird, daß jeder mit Maske vor der Fresse wieder zu Hause bleiben wird, weil die Systemmedien ihn wieder mit irgendwelcher Corona-Scheiße bombardieren werden, daß alle längst vergessen haben werden, in welchem Wohlstand sie geschwelgt haben noch vor 10 oder 20 Jahren, geschweige denn vor 40 Jahren, daß das Idiotenvolk die „neue Normalität“ als gottgegeben bzw. vom Russen auferlegt betrachten wird, daß ein jeder sagen wird „Hauptsache ich hab Netflix und ein paar Flaschen Bier im Kühlschrank, was braucht der Mensch mehr?“ und daß ein jeder in IHNEN unverändert ihre rettenden Schicksalslenker sehen wird, wenn er abends die „Tagesschau“ einschaltet. Davor habe ich in Wahrheit Angst.

Akif Pirincci

Der deutsch-türkische Schriftsteller Akif Pirinçci (geb. 1959) wurde 1989 über Nacht mit seinem Katzenkrimi Felidae berühmt, der als Trickfilm auch das Kinopublikum eroberte. Seitdem folgten weitere Bestseller wie Der Rumpf, Francis, Cave Canem, Yin oder Die Damalstür, der unter dem Titel Die Tür mit Mads Mikkelsen, Jessica Schwarz und Heike Makatsch verfilmt wurde. Akif Pirinçcis Romane haben sich millionenfach verkauft und wurden in 17 Sprachen übersetzt.

Bücher von Akif Pirincci – Bestellungen bitte direkt über den jeweiligen Link:

10 Kommentare zu „Akif Pirincci: Davor habe ich wirklich Angst

  1. Wunderbar! Endlich wieder mal ein Beutrag, dem ich hundertprozentig zustimmen kann. Der „Talk“ im Mittagsmagazin im April 2014 war ja wohl sein letzter im deutschen Staatsfernsehen. Egal, er hat gesagt, was zu sagen war. Acht Jahre später hat der nicht therapierbare Schwachsinn unseres Allerweltsvölkchens, das seiner eigenen Auslöschung offenbar mit ungebrochener Begeisterung entgegensieht – medizinisch nennt man das“ geistigen Masochismus“ – einen Zustand erreicht, den man nur noch mit existentiellem Ekel beobachten und kommentieren kann. Während sich allerorten der Bodensatz unter der Regenbogen- und der Ami-Flagge versammelt, führen die Globalisten den letzten Krieg gegen die Völker und Kulturen und für die Entmenschlichung des Menschen.
    Deutschland ist gerade dabei seinen Industriekomplex bewußt zugrunde zu richten, die völlig idiotischen Sanktionen gegen Rußland wurden auf Befehl Washingtons beschlossen, die deutsche Geisterfahrerrolle in der Migrations-, Corona- und Rußland-Politik deutet auf einen ungelösten und wahrscheinlich auch unlösbaren moralhypertrophen Infantilisierungsprozeß der parasitären herrschenden Klasse und ihrer Wasserträger in den regierungshörigen Medien, heruntergewirtschafteten Universitäten und einer termitisierten Gesellschaft unter dem Joch einer alles regulierenden Verwaltung. Verwunderlich ist nur, daß dies alles immer noch unter dem Schlagwort „Demokratie“ durchgeht, wo doch eigentlich jeder wissen müßte, daß Demokratie herrscht, wenn Löwe, Wolf und Lämmchen abstimmen und mit Zweidrittelmehrheit beschließen, was es zum Mittagessen gibt.
    Wie das antike Rom das Hurenhaus der Cäsaren war und durch die Barbaren gereinigt werden mußte, so muß wohl das dekadente Deutschland und mit ihm das ganze westliche Europa durch die Russen bzw. die Slawen regeneriert und gereinigt werden.
    Leo Trotzki: „Der beste Verbündete der USA in der widerlichen Unterjochung Europas ist die Linke, die Sozialdemokratie. (Anmerkung des Kommentierenden: Heute würde er wohl die Grünen an erster Stelle nennen). Die USA wollen die Balkanisierung Europas, ihre Raubzüge werden mit Emanzipationspathos aufgetischt, und das kapitalistische Europa soll auf ein Minimum reduziert werden“. So weit Trotzki, der im Gegensatz zu seinen blödsinnigen Anhängern meist tadellos in der Analyse war. Sich mit solchen Theoretikern ernsthaft zu beschäftigen ist aber von unserer verfassungstreuen Scheuklappen-Rechten wahrscheinlich zuviel verlangt.
    Trotzdem: danke, lieber Akif und danke, lieber Siegfried!
    „Obwohl es vermutlich keinen Zweck hat, bleibt uns im Grunde nichts anderes übrig, als immer wieder das Richtige zu sagen, immwer wieder!“ (Günter Maschke).

    Gefällt 1 Person

  2. Drei … ähm, „Hoffnungsperspektiven“ sehe ich:
    1. Diese wahnwitzigen Öko-Ideologen sind längst zu abgehoben, um zu merken, dass es zwei vor zwölf ist.
    2. Die von ihnen gestellten Weichen haben sich bereits so fixiert, dass kein Eingriff die deutsche Karre noch aus dem Dreck ziehen kann.
    3. Die Tschetschenen sind schneller.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: